Ringo




Ringo – unser absoluter Herzhund


Es war schon immer unser gemeinsamer Traum irgendwann einen Hund zu holen. Nach langem Überlegen welche Rasse es sein sollte – das Herrchen wollte ja eigentlich einen Golden Retriever – entschieden wir uns aber für einen schokobraunen Labrador Retriever. Eigentlich sollte Ringo auch eine Ringoline werden, aber aus dem Wurf waren schon alle Hündinnen vergeben. Wir sind trotzdem zu unserer Züchterin gefahren, um uns die Welpen trotzdem anzugucken und dann war es um uns gesehen – was ja auch vorher irgendwie schon klar war - und wir entschieden uns für einen Rüden des R-Wurfs von unserer lieben Züchterin Frau Herbert. *klick*




Ringo ist am 30.August.2013 im Labrador Kennel Wellington’s in Dortmund geboren und trägt den stolzen Namen „Wellington’s Ringo Starr II“. Schon vor seiner Geburt nahmen wir Kontakt zu unserer Züchterin auf, stellten uns vor und bekamen dann schließlich die Nachricht, dass Welpen da sind. Also sind wir nach einiger Zeit zum Besuchen gefahren und lernten uns somit näher kennen. Bis wir Ringo im Alter von 9 Wochen am 1.November abholten besuchten wir ihn und seine Geschwister mehrfach.

Ringo war von Anfang an ein typischer Labrador, wie er im Buche steht. Er ist freundlich zu jedem anderen Hund und möchte gerne mit jedem Hund spielen. Auch fremden Menschen begegnet er offen und freundlich. 


Seine erste große Liebe ist das Wasser. Sobald wir in der Nähe von Wasser sind, gibt es für ihn kein Halten mehr und er muss erst einmal einen wagemutigen Sprung in das kühle Nass wagen. Am liebsten Apportiert er diverses Schwimmspielzeug aus der Lippe oder dem Datteln-Hamm-Kanal. Aber auch einfach nur im Wasser toben mit seinen Hundefreunden macht ihm sehr viel Spaß. 


Seine zweite große Liebe ist das Apportieren. Er apportiert alles Apportierbare – manchmal auch in Eigenregie. So kann es durchaus sein, dass er einen ausgedienten Zaunpfahl auf der Wiese findet und stolz anschleppt. Aber auch ohne Zaunpfahl kommt er Gute auf seine Kosten. Wir lieben die Dummyarbeit und zum Spaß wird auch mal mit der Ballschleuder gespielt oder mit seinem geliebten Spiely.

Und seine dritte große Liebe – last but not least – ist natürlich ganz labbilike das ESSEN. Sobald es ums Essen geht, ist er der bravste und gelehrigste Hund der Welt – was er sonst natürlich auch ist. ;) Aber mit Leckerchen kann man ihn immer sehr gut locken und er verschmäht eigentlich gar nichts. Egal was man ihm Leckeres gibt, es wird inhaliert, denn fürs Kauen hat Hund natürlich keine Zeit.

 
Wir freuen uns auf Ringotion viele Geschichten und Abenteuer aus Ringos und unserem Leben erzählen zu können. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen